One day stand

An den Tag als wir uns kennen lernten hab ich grad gedacht,

weißt du noch, wir haben fast geweint, sosehr haben wir gelacht.

Ich erinner mich noch gut an deine Worte: ich bin kein Typ für eine Nacht,

also haben wir die Nacht zum Tag gemacht und somit halt nur einen Tag zusammen verbracht.

Am Abend, der ja dann der nächste Morgen war,

wach ich auf und du bist nicht mehr da

nichts würde mehr so werden, wie es war, das war klar

weil mein Biorhythmus mit der ganzen Sache überfordert war.

Mein Biorhythmus ist absolut durcheinander,

mein Tag-Nacht-Verhältnis ist verwirrt

das wirkt sich auch auf die Physis aus

selbst mein Konsumverhalten ist total gestört

Durch das Fenster fanden Sonnenstrahlen ihren Weg auf mein Gesicht

Dass bei mir grad die Nacht begann, störte sie nicht sonderlich

Ich konnte mich nicht freuen, dass die Sonne schien

Denn sie schien nur so lange, bis ich das Haus verließ.

Und so rannte ich bei Regen in den Sonnenuntergang

Denn Rüdis Döner öffnet leider nicht so lang

Ich hatte solange gebraucht aus dem Bett zu kommen

Und auch der Rest des Tages ist ziemlich verschwommen

(alles fühlt sich taub an- wie benommen)

Wie hab ich`s früher bloß geschafft einfach zu Recht zu kommen

Dachte ich als ich den Döner dann verschlang

Und mich verschluckte, 2/3 mal zuckte

Anschließend eine Minute nur spuckte

Es war klar dieser Tag bringt viele Näpfchen voll Fett

Das spürte ich bereits beim ersten Schritt aus dem Bett

Rüdi dachte also ich würde mich über den Döner beschweren

Er brauchte 3 Raki um die Sache zu klären

Leider ging dabei das Geld drauf, dass ich für den Bus brauch

So dass ich den ganzen Weg nach Hause im Regen wieder mal zu Fuß lauf

Mein Biorhythmus ist total durcheinander,

mein Tag-Nacht-Verhältnis ist verwirrt

das wirkt sich auf die Physis aus

selbst mein Konsumverhalten ist total gestört

Und als ich heimkomm bist du auch nicht da

Die ganze Woche warte ich vergebens

Wie konnte ich denn nur erwarten

Du könntest dich wirklich in mich verlieben

180 tausend Sekunden und du bist immer noch nicht da

doch allem Anschein nach geht es dir wunderbar

mich nicht anzurufen, mir nicht noch mal unser Lied zu singen

oder zumindest meinen Laptop und die CDs zurückzubringen.

Wies weitergehn soll, ich hab keinen Schimmer

Nachts lieg ich wach oder lauf durch alle Zimmer

Und am Tag bin ich so müde, dass alle mich fragen

Was mit mir los ist, was sollte ich ihnen anderes sagen als

Mein Biorhythmus ist total durcheinander,

mein Tag-Nacht-Verhältnis ist verwirrt

das wirkt sich auf die Physis aus

selbst mein Konsumverhalten ist total gestört

Volkswirtschaftlich gesehn werd ich zum Problem

Ich kann nicht mehr essen und seh nicht mehr fern

und all die Medikamente die ich versuchte haben nichts gebracht

und manchmal wünsch ich insgeheim wir hätten nicht die Nacht zum Tag gemacht.

3 Gedanken zu „One day stand“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.